VG News vom 17.04.2011    |    Herausgeber: www.virtual-galopp.de    |    Redaktion: Ariane, Bird, Cinna, Erdbeere, Libertine, luci, Willow

VG Second Edition

Anzeige (SE)
Golden Rose
Achtung!
Keine SZ auf Golden Rose im Jahr 38!
Dafür Trainigsplätze frei! Bei Fragen bitte PN :)

Liebe Grüße, Slewette

Andreas
Anzeige (SE)
nek
Hallo =),
ich suche eine Zuchtstute für meinen Rennstall nek (SE) die folgende Kriterien erfüllen sollte:
- max.13 Jahre alt ist
- zuverlässig gute Fohlen zeugt
- am besten selbst eine gute SZ besitzt
- am besten Rennleistung gezeigt hat
- Vorlieben: Fuchs

Gerne kann es auch eine junge Stute sein, die selber noch auf der Rennbahn aktiv ist, sie sollte dann allerdings trotzdem min.1 mal gut vererbt haben.
Bitte immer die Vererbung mit angeben (also alle bekannten SZ der NK)!

Ich freue mich,
Liebe Grüße Julia (nek)
Gastartikel (SE)
Golden Rose
Laborunterricht

Nachdem durch alle Reihen ein Aufstöhnen ging, gefolgt von hitzköpfigen Diskussionen und wundgetippten Fingern, pansche ich mir jetzt mein ganz eigenes Gebräu: Im Laufe des nächsten Jahres werde ich es mit einer mir völlig neuen Art der Maidenhaltung und -bewertung versuchen.
Nachahmen erlaubt, aber Eltern haften für ihre Kinder ;)

Versuchsaufbau:
Die Zubereitung ist tatsächlich ganz einfach:
Man braucht einen bulligen, stämmigen, breitschultigen Kerl mit einem "voll fetten" Gefährt, am besten etwas in Richtung Buldozer samt Abrissbirne. Außerdem einen ruhigen Magen. Mit allem ausgestattet tuckert man erstmal ganz cool an den Stallungen vorbei, lacht über die dumm guckenden Fohlen und zuckt beim knirschenden Geräusch zerborstenen Holzes angemessen zusammen.
Nach einigen Stunden wildem Hin und Hergefahre ist die gerade Bahn ein bisschen krumm, die Trainer ein bisschen ratlos und man selbst hat mal wieder seine Unzurechnungsfähigkeit unter Beweis gestellt!

Ein wenig längere Planung bedarf es der gut angefütterten Maiden, die sich derzeit noch im Kindergarten vergnügen, und zuvor erst einmal durch akribisch duchdachte Zuchtplanungen und heikle Samentransporte den Weg über Mutter Natur finden müssen. Bei mir sind genau 10 Stück im Zuchtstall anzutreffen. Alles weitere lässt sich in jedem Verkaufshaus, bzw durch die gute alte Arbeitsagentur finden.

Rolf van Melis / pixelio.de

Tada, die Grundzutaten sind vermengt, nochmal zur Übersicht:

- eine Handvoll vielversprechender Maiden
- eine zerstörte gerade Bahn
- eine zuverlässige Stoppuhr
- ein anständiger Trupp ausgerüsteter Trainer
- Rennkalender
- Geduld und Spucke

Dieses leicht klumpige Gesöff braucht jetzt 11 Tage Ruhe.
Danach wird es anhand prekärer Zahlen, die sogenannte Distanzvorlieben angeben, aufgespalten und mit größter Sorgfalt zu Rennbahnen in ganz Deutschland gekarrt. Ergebnisse sowie Eindrücke der gerittenen Jockeys werden genaustens dokumentiert!

Fortsetzung folgt...
Bist du schon gespannt auf die ersten Laborergebnisse?
4.2


VG World Edition

Gastautorenartikel (WE)
CUADRA DE CARRERAS NEUQUÈ
Ein schnelles Pferd hat keine Farbe?

Es rumort in Patagonien unweit der Anden. In den Ställen und Boxen des Gestüts Cuadra de Carreras Neuquè ist man verwundert, ja es wird getuschelt und auch ein wenig über den Besitzer aus Deutschland gelästert. Diese Stimmung kann ich aufnehmen, als mich „Alice“ Alicia Moreau de Justo , eine der Trainerinnen, ins Stallgebäude führt. Ich solle schon mal einige Photos machen, während sie mal schaut, ob der Besitzer gerade Zeit hat.

Ich sehe mich um und mache meine Photos. Cuadra de Carreras Neuquè (CdC) was ist das für ein Gestüt?
Gegründet mit dem Start der World Series am 04.08.2009. Das sind 13 VG Jahre, die aber lediglich zu 479 Punkten führten. Richtig, ab dem 5. Jahr hat sich das Gestüt eine Auszeit genommen. In dem Jahr als die letzte Trophäe - errungen durch Nullnummer im Hong Kong King Race durch einen 2. Platz - in dem Vitrinenschrank des Gestüts verschwand. 5 Jahre Auszeit in denen kein Rennbetrieb stattfand. Es wurde niemand entlassen, alles lief weiter wie immer. Nur wurden keine Pferde zu Rennen gemeldet und es gab keine Pferde zur Pflege. Es waren ruhige 5 Jahre hier in Patagonien.

Jetzt ist das Gestüt aber wieder da. Seit 4 1/2 Jahren geht es wieder rund. Personal wurde eingestellt, der Ausbau vorangetrieben, es wird wieder gezüchtet und das wichtigste: die Pferde laufen wieder Rennen. CdC das sind 12 Trainer, 3 Jockeys, 9 Stallburschen und 6 Hausmeister.
9 Nachzuchten stehen in den Boxen. 7 zwei und dreijährige, unter ihnen El pimento CdC, einer der Hoffnungen, bereiten sich auf ihre Rennen vor. Für den Rennbetrieb und zur Zucht stehen 9 weitere Pferde in der Stallung.

Ich gehe an der Box von Nullnummer vorbei.Die alte Dame (12 Jahre) wird ab und an ausgeritten und sorgt weiter für Nachwuchs. Nicht weit entfernt sehe ich Buenos Aires CdC die mich vor einigen Tagen mit einem ersten Platz in Singapur im Listenrennen begeistert hat. Ich finde die Box von El pimento CdC. Petr del sol, der betreuende Trainer, nickt mir zu als ich die Box betrete. Diese schöne Fuchsstute ist die Zukunft des Gestüts, so Petr. Sie ist schnell, sehr schnell sagt Petr ohne dass ich ihn auf eine konkrete Zeit festnageln kann. Mir fällt aber auf, dass es jetzt 3 Stuten waren wenn ich über CdC nachdenke. Ich frage Petr welche Hengste eigentlich im Zuchtregister eingetragen sind.
Er schüttelt nur den Kopf.

Sonica/News-Galerie

Was noch auffällt ist der hohe Anteil an Füchsen. Bis auf wenige Ausnahmen und die Pferde in den Pflegeboxen, hier stehen junge Pferde aus der ganzen Welt, sehe ich eigentlich nur Füchse. Es gibt da das ein oder andere Pferd. Aber diese scheinen zum Verkauf zu stehen. Wie ich aus ziemlich sicherer Quelle gehört habe wird der Verkauf von Agrilus viridis -StB-(4 J.) vorbereitet. Es liegt an der Farbe! Er scheint zu schimmeln und das scheint hier in Patagonien nicht erwünscht.

Die Farbe ist der Grund warum die Stimmung hier auch ein wenig niedergedrückt ist. Es geht um Buenos Aires CdC eine für diesen Stall durchaus Erfolgreiche Stute (5 J.) die 94,5kg sowie bisher knapp 200.000 VG€ Gewinn vorweisen kann. Aber sie ist braun. Ich spreche mit dem Trainer Louis Lacroix der sich um diese schöne Stute kümmert. Sie ist schnell und auch ihre Fohlen sind sehr vielversprechend. Es ist ein Jammer0 das darüber nachgedacht wird, sie zu veräußern, so Louis.
Gerade weil sie ja auch den Namen Buenos Aires trägt, fügt er hinzu und streckt seine Brust im Trikot der argentinischen Fußballnationalmannschaft.
Das ist es, warum ich unbedingt nach Patagonien wollte. Anfangs waren es ja nur Gerüchte, aber hier scheint es tatsächlich einen Stall zu geben, der nur noch Füchse züchtet. Pferde die nicht diesem Ideal entsprechen, werden aussortiert.

Der Chef lässt noch auf sich warten, so nutze ich die Zeit und unterhalte mich mit Diego Fischer, dem dienstältesten Stalljungen. Er ist auch traurig wenn er darüber nachdenkt, dass Buenos Aires gehen soll. Er erzählt von der schönen Zeit als er die Verantwortung für das junge Fohlen hatte. Er findet es schade, dass es nicht mehr so viele Nachkommen von ihr auf diesem Gestüt geben wird.
Auch Jose Ignacio Lopez einer der Hausmeister, der gerade eine Glühbirne wechselt, ist der Meinung, dass man ein Pferd doch nicht wegen der Farbe behält oder veräußert.

Ich höre draußen ein Auto vorfahren. Aus einem ziemlich alten blauen Pickup steigt der Besitzer aus. Seine Kleidung ist ordentlich verschmutzt und das Schweißband seines Hutes wurde seinem Namen sicher gerecht. Er unterhält sich aufgeregt mit einem anderen Mann. Als er mich sieht, fragt er wer ich bin. Meinen Hinweis, dass ich von der Presse bin, läßt ihn abwinken.
Bestimmt aber dennoch höflich gibt er mir zu verstehen, dass er zur Zeit kein Stallinterview geben wird. Später- aber nicht jetzt, es wäre viel zu tun. Ich verschweige warum ich eigentlich hier bin.
Das was ich erfahren wollte habe ich. Ich frage dennoch welchen Preis er sich für Buenos Aires vorstellt. Zwischen 150.000 und 200.000 scheint für das Gestüt, eher für den Besitzer ein angemessener Preis. Ich hake nochmal nach, bevor der Chef ziemlich gestresst seiner Arbeit nachgeht. Was wäre wenn sie ein Fuchs wäre frage ich.
Unbezahlbar!
Er nickt mir zu und verschwindet auf eine Koppel.

Unbezahlbar? Ja wenn es ein Fuchs wäre oder wenn man Diego, Louis, oder Jose heißt.
Leider konnte ich nicht länger mit dem Eigentümer sprechen. Eventuell bietet sich ja doch ein Stallinterview an um zu erfahren welche Philosophie verfolgt wird.

Aus Patagonien, Argentinien
3. Woche November Jahr 13
Friedrich Anders
Bewerte diesen Artikel mit Sternchen
4.8
Anzeige (WE)
CUADRA DE CARRERAS NEUQUÈ
CUADRA de CARRERAS NEUQE

Wir sind erfreut Ihnen heute zwei Pferde anzubieten.

Agrilus viridis -StB- Temp 0,2
v. Plötzlich Prinz a.d. Acromantula
Ein 4j Hengst aus der Zucht von Simply the Best. Zur Zeit ein GAG von 75,5kg was Agl II bedeutet.
Er ist ein echter Flieger und läuft am liebsten um 1200m auf firm. Seine beste Rennzeit liegt bei 1:01,80.
Somit hat er noch etwas Potential da er im Training schon eine schnelle 01 gezeigt hat.
Dieses Jahr ist er bei 7 Rennen 4 mal auf Platz gelaufen. Insgesamt ist er 23 Rennen gegangen und hat 2 Siege und 12 Plätze auf seinem Konto.
Außer im Derby wo er den 10. Platz erreichte hat er kein Rennen schlechter als den 5 Platz beendet. Ein Pferd das gerade für jüngere Ställe interessant sein dürfte. Er lief bisher eigentlich immer ins Geld.
Er verlässt uns da dieser schöne Fuchshengst anfängt zu schimmeln. Er ist aber zu schade um auf dem Reiterhof zu landen.
Die Spanne liegt bei 81.834,00 bis 196.799,00€. Wir denken das ein Preis von 95.000€ fair ist.
Er wird bis zum Verkauf noch zu Rennen gemeldet.

Desweiteren bieten wir aus der eigenen Zucht eine junge Stute an. Ein Name wurde noch nicht vergeben. Dieses wird auf Wunsch gemacht bzw überlassen wir gerne dem neuen Besitzer.
1j. Stutenfohlen db. Temp 88.1
v. Palimero SSR a.d. Nullnummer
Im Stammbaum befindet sich insgesamt ein GAG von 554kg. Ihr Mutter Nullnummer bringt als Gr I Pferd 123kg ein. Sie erreichte im Hong Kong King Race Jahr 5 den 2. Platz. Der Vater hat ein GAG von 82kg und darf dieses Jahr zum ersten mal vererben.
Das Pferd wird 100% erzogen übergeben. Der Preis ist fest mit 59.250€.
Einigen von unseren Stallmädchen und Jungen ist diese temperamentvolle Stute schon ans Herz gewachsen. Jedoch hat der Besitzter verfügt das auch sie aufgrund der Farbe nicht ins zukünftige Konzept passt.

Wir freuen uns auf Ihre schriftlichen Anfragen an die Gestütsleitung


Neuque, Argentinien 4. Woche September Jahr 13
Establo de carrera la administración: Joaquín Morales Solá

Anzeige (WE)
The Runingtime

Habe einen Hengst zum decken.
4j. einigermaßen trainiert.

Fluffy/News-Galerie

17.04.2011
Libertine
Der Team Breeders Cup – eine erste Statusabfrage

- Das Jahr ist fast um und aus den Maiden werden bald Dreijährige.
Grund genug, um sich die bisherigen Leistungen einmal anzuschauen-

bild.jpg
Illusory/News Galerie

11 Teams mit jeweils drei Teammitgliedern und insgesamt 33 Fohlen traten im Wettkampf um den Team Breeders Cup an. Mittlerweile wurden aus den Fohlen Maiden und diese trainiert. Die meisten Maidenrennen sind gelaufen. Die Spreu hat sich vom Weizen getrennt.
So gingen zwei Maiden über die Regenbogenbrücke und einer wurde verkauft, weshalb sie aus dem Wettbewerb ausscheiden.
Sieben Teams halten sich, was die erlaufene Kilozahl ihrer Maiden betrifft recht dicht beieinander, zwei andere konnten sich dagegen schon einen recht guten Abstand zum Siebernerfeld erkämpfen und zwei weitere Teams stechen mit extrem guter Leistungen ihrer Maiden heraus. Das wäre zum Einen Team 5 „Breeder´s Selection“, deren gesammelte Kilos einem einzigen Pferd zuzuschreiben sind, nämlich „Hallucination x“.
Der braune Hengst aus dem Stall Highness, stammt vom Bahnrekordhaltenden Gruppe I Hengst „Horus -MSt-„ ab und kann als Mutter ebenfalls eine Bahnrekordhalterin und Gruppe II Stute vorweisen.
Ich bin gespannt, was wir von diesem Hengst noch zu sehen bekommen werden.

Das Zweite Team, welches mit extrem guter Leistung hervorsticht ist das Team 10 „Ground Butzkys Sunset“. Hier haben alle drei Teammitglieder ihren Teil zum Kilo-Vorsprung beigetragen. Durch besonders gute Einzelleistungen sprangen mir „Iowa j“ vom Stall Jagtschloss, „Terror Tussi TWO“ vom Rennstall Tascas World und „JuKoMes Mulan“ vom Rennstall JuKoMe ins Auge.
Mit Übergang ins neue Jahr geht der Team Breeders Cup in seine nächste und letzte Runde und wird mit der Teilnahme am Derby im VG Jahr 14 enden.
Ich bin gespannt, was uns noch erwartet und rechne fest mit der einen oder anderen Überraschung. Allen Teilnehmenden Teams wünsche ich weiterhin viel Erfolg und ganz VGTanien weiterhin viel Spaß beim verfolgen dieses Wettkampfes.


VG SE/WE

17.04.2011
Libertine
Das ist mein Untergang!
- Die Behebung des Schätzzeitenbugs wird mich um Lichtjahre zurückschmeißen; vielleicht sollte ich aufhören? -

mein erster Gedanke war nicht wirklich ein Gedanke. Eher ein kompletter Systemabsturz. So ist das, wenn einem gefühlte 1001 Dinge gleichzeitig durchs Hirn rauschen. Auf einmal soll die Schätzzeit wirklich eine Schätzzeit und keine feste Größe mehr sein, aber damit nicht genug, denn die Trainingszeiten sollen bis zu einer Sekunde abweichen können, die Lieblingsdistanz bis zu 300m. Na Klasse! Wie soll das denn funktionieren? Wie werde ich in Zukunft wissen, was meine Pferde wirklich können?

Libertine

Die Antwort darauf ist ziemlich simpel:
Gar nicht, es sei denn man hat das Glück, dass ein Maide unter all den geschätzten Schätzzeiten wirklich mal sein Potenzial ausschöpft. In Zukunft muss ich mich also mit wagen Jockeykommentaren und dem Errechnen von Rundenzeiten auseinandersetzen. Gar nicht so einfach, denn in der WE habe ich ein Pferd, das auf 3,5 und auf 5,2 vom Jockey denselben Kommentar bekam, nämlich dass es mit dem Boden sehr gut zurecht käme. Naja, liegen ja nur 16 mögliche Böden dazwischen und die Rundenzeit berechnet nur das, was an Potenzial schon da ist, nicht aber das, was sein könnte. Die errechnete Rekordzeit eines Maiden in der SE wäre eine 00,9x, aber laut der besten Schätzzeit könnte das Pferd unter den bestmöglichen Vorraussetzungen, welche auch immer das sein mögen, mindestens eine 00,86 laufen.
Das Selektieren der Maiden anhand errechneter Rundenzeiten würde ich für mich jedenfalls schonmal ausschließen, aber was dann? Wie kann ich das wirkliche Potenzial meines Schützlings herausbekommen? Einzig für mich schlüssige Antwort auf diese Frage ist: Laufen lassen!
Einer der ersten 1001 Gedanken war, und an dieser Stelle zitiere ich Herrn Trapattoni:
„Ich habe fertig!“, soll heißen: Ich schmeiß alles hin, denn so kann ich nicht "arbeiten"!
Ich kann nicht mehr so viele Maiden züchten, werde arge Platzprobleme bekommen, mein Personal wird nicht reichen und genug Pflegeplätze, die meine Pferde auch über mehrere Tage aufnehmen können, wird es eh nicht geben, ganz zu schweigen von den Kosten, die da auf mich zukommen werden! Ich habe mir wirklich ernsthaft Gedanken darüber gemacht, ob ich nicht aufhören soll, doch dann wurde mir eines ganz klar: Es wird im Spiel, wie auch im richtigen Leben immer Situationen geben, die sich verändern. Gegebenheiten werden verschwinden und Neuem weichen. Hier könnte ich auf den „Löschen“ Button klicken, aber im realen Leben muss ich mich neuen Gegebenheiten anpassen. Flexibel sein. Warum also nicht auch hier?
Die Änderungen betreffen jeden von uns, der in der SE, oder der WE spielt und wenn man sich die Entwicklung in der SE ansieht, muss man doch auch zugeben, das etwas passieren musste. Ich für meinen Teil, auch wenn ich bestimmt nicht in Jubelrufe ausbreche, habe mich dazu entschlossen, die Änderungen als neue Herausforderung zu begreifen.

Libertine

Im Moment lässt sich noch nicht absehen, welchen Einfluss diese auf das Spiel haben werden. Ob die Rennen wirklich voller werden, weniger Maiden gezüchtet werden, oder die Chancen auf Erfolge sich wirklich besser verteilen, bleibt abzuwarten. Vielleicht wird es auch besser, als man zum jetzigen Zeitpunkt glauben mag. In jedem Fall aber wird es spannender und auf eines glaub ich kann sich jeder Züchter gefasst machen: Die Totalausfälle unter den Maiden werden bestimmt auch im kommenden Jahr wieder vorhanden sein und das Selektieren vereinfachen.
Im Forum wurden zu diesem Thema einige Vorschläge gemacht, die ich kurz aufgreifen möchte.

Die Schätzzeit sollte ganz abgeschafft werden, und stattdessen ein PK, wie in der FE eingeführt werden:
Da bin ich ehrlich gesagt dagegen. Ich persönlich habe nichts gegen die FE, spiele aber die SE und WE gerade, weil sie so anders im Vergleich zur FE sind. Würde ich einen PK haben wollen, würde ich FE spielen.
Es sollte möglich sein, die Jockeykommentare eher zu bekommen:
Das sehe ich auch etwas anders. Zum Einen finde ich es unfair denen gegenüber, die sich das zweite CH haben hart erarbeiten müssen und zum Anderen finde ich die Kommentare, wie im Text bereits erwähnt, gar nicht so dermaßen hilfreich. Nicht bei einem möglichen Unterschied von 16 Böden! Würde ich meine Pferde etwas länger austesten, auf verschiedenen Böden und dann genau dort Rennen laufen lassen, hätte ich durch Vergleichen der gelaufenen Zeiten denselben, wenn nicht sogar einen besseren Effekt. Ich würde es für sinnvoller halten, die Jockeykommentare generell etwas anzupassen.
Mehr Personalgebäude:
Die Idee finde ich prinzipiell nicht schlecht, doch sie beinhaltet den nicht unerheblichen Haken, dass dadurch mehr Gebäudepunkte hinzukämen, woraufhin die Renovierungskosten steigen würden. Da sich aber die Gegebenheiten innerhalb des Spiels geändert haben, fände ich es nicht akzeptabel, wenn sich daraus auch noch finanzielle Erschwernisse ableiten würden. Als anpassende Maßnahme fände ich es wesentlich besser, wenn sich die Mitarbeiter um ein oder zwei Pferde mehr kümmern könnten.
Festhalten der Distanz bei den Schätzzeiten:
Die Idee ist klasse und wurde ja bereits umgesetzt. Vielen Dank an dieser Stelle!

Das ist natürlich bloß meine Meinung, aber wir wollen auch eure Sicht der Dinge erfahren!
Ihr wollt etwas zu diesem Thema loswerden, habt Ideen, oder auch Kritikpunkte, die ihr gern ansprechen wollt? Dann immer her damit!



Wie bewertest Du diesen Artikel?
4.7
17.04.2011
Libertine
Die Rückkehr des Virtual Galopper des Jahres

Liebe VG Gemeinde,

beim Durchstöbern des Zeitungsarchivs sind mir zahlreiche Artikel zum Galopper des Jahres aufgefallen. Ich fand die Artikel so klasse, dass ich mich natürlich auch gefragt hab, weshalb es diese Wahl nicht mehr gibt und ich finde das schade. Daher habe ich mich zusammen mit Sorya und ariane dazu entschlossen, den Virtual Galopper des Jahres wieder ins Leben zu rufen. Allerdings wird er etwas anders ablaufen, als in den vergangenen VG Jahren. Die Nominierungszeit wird nur knapp drei Real Life Tage betragen.

Am Sonntag, den 17.04.2011 werden sowohl für die SE, als auch für die WE, Nominierungsthreads eröffnet. Ihr habt dann bis Dienstag 19.00 Uhr Zeit, Pferde zu nominieren. Die Bewertung der Pferde wird sich aus mehreren Faktoren zusammensetzen und natürlich wird es auch wieder eine Userabstimmung geben, doch ich kann gleich dazu sagen, dass diese prozentual gesehen nicht den Hauptanteil der Bewertung ausmachen wird! Die Jury wird aus drei Leuten bestehen: Sorya, ariane und meiner Wenigkeit. Wir werden die Pferde nach einem ausgeklügelten Punktesystem bewerten, welches ich natürlich nicht verrate, denn sonst könnte ja jeder selber rechnen und die Wahl verlöre ihren Reiz.

Illusory/ News Galerie



Was gibt es zu gewinnen: Ruhm, Ehre und einen Pokal!
Mir ist bekannt, dass es in Verbindung mit dieser Wahl in der Vergangenheit einige Uneinigkeiten gab und ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass wir die Pferde nach bestem Wissen und Gewissen beurteilen und natürlich keine eigene Pferde zur Wahl stellen werden - sollten doch eigene Pferde nominiert werden, treten wir natürlich von unserem Posten in der Jury zurück! Darüber hinaus ist die Beurteilung der Pferde gestaffelt, so dass die Userstimmen zwar einen Teil der Bewertung ausmachen, aber letzten Endes nicht ausschlaggebend sind.
Um die Wahl so fair wie möglich zu gestalten, betreiben wir im Gegensatz zum realen Galopper des Jahres einigen Mehraufwand, denn im realen Leben ist dieser Wettbewerb eine reine Publikumswahl und da an dieser auch Nicht-Galopprennsportprofis teilnehmen können, beinahe eine zu 100% auf Sympathie und nicht unbedingt auf Leistung beruhende Wahl.

Wir hoffen also auf euer Vertrauen und auf zahlreiche Nominierungen und wünschen euch viel Spaß bei der Wahl zum Virtual Galopper des Jahres.

Lieben Gruß
Libertine, Sorya und Ariane
Der VGdJ ist wieder da!
Was sagst DU dazu?
4.1
17.04.2011
Libertine
Stallinterview mit kai
In dieser Ausgabe der VG-News, durfte ich kai, von den Ställen "Regency Racer" und "Al Dahma", ein wenig in die Stallgasse schauen.


Wie bist Du zu VG gekommen?
Da ich Galopprennen und überhaupt Pferdesport mag, war ich auf der Suche nach einem Pferderennspiel. Beim Googeln bin ich neben mehreren englischen auf ein Trabrennspiel und eben auf VG gestoßen.

Was unterscheidet VG von anderen Browsergames?
Kann ich nicht sagen, weil ich nur VG spiele.

Welche Ställe gehören zu Dir und wie sind sie zu ihrem Namen gekommen?
In der SE heißt mein Stall Regency Racer, in WE bin ich Besitzer von Al Dahma.
Ich habe einfach nach wohlklingenden Namen gesucht.

Wie verliefen Deine Anfänge bei VG und hattest Du einen Paten?
Ich glaube, ich habe 2004 in der First Edition mit vier Ställen angefangen. Als die SE herauskam, habe ich meine Ställe in der alten Version gelöscht und hier neu angefangen. Mit Beginn der WE habe ich auch da einen Stall eröffnet. Einen Paten hatte ich nie. Wenn ich etwas nicht wusste, habe ich im Forum um Hilfe gebeten.

Würdest Du bei einem Neustart etwas anders machen?
Falls es noch mal eine neue Version geben würde (was ich nicht glaube), würde ich meine Jockeys nicht mehr pushen. So habe ich nie eine Chance, im Ranking ganz an der Spitze zu stehen. Aber eigentlich spiele ich, weil es mir Freude macht, das Ranking ist eher zweitrangig.

Welche Änderungen bei VG hast Du begrüßt und welche verfluchst Du bis heute?
Die Einführung der Strategie finde ich super. Eine Änderung, die ich nicht mag, fällt mir gerade nicht ein.

Was wäre ein Grund für Dich, VG den Rücken zu kehren?
Eintönigkeit, keine Veränderungen mehr.
Verfolgst Du innerhalb Deiner Ställe ein besonderes Zuchtziel und wenn ja, welches und warum?
Mein einziges Ziel ist es, schnelle Pferde zu züchten.

Wie man auf Deinen Gestütsseiten, sowohl in der SE als auch in der WE sehen kann, bist Du mit Deinen Pferden bei den Events sehr erfolgreich. Hast Du ein "Geheimrezept" für schnelle Pferde, in das Du uns ein klein wenig einweihen kannst?
Nein, eigentlich nicht. Es muss nicht immer eine 1:00,7xxer SZ sein, auch ein langsames Pferd kann gut vererben. Ansonsten nenne ich immer möglichst viele Pferde, solange sie einigermaßen ins Rennen passen.


HanniFlicke/Pixelio.de

Hast Du bei der Vergabe der Pferdenamen ein bestimmtes System?
Nein. In Wirklichkeit müssen die Namen der Vollblüter mit dem Anfangsbuchstaben der Mutter anfangen, aber hier nehme ich das nicht so genau.

Gibt es ein oder mehrere Pferd/e das bzw., die Dir besonders am Herzen lagen?
Mein Lieblingspferd in FE war "Make Love". Sie war ewig die schnellste Stute in VG.
In der SE ist "Shalanaya" mein Lieblingspferd. Leider ist sie jetzt in Rente. Ich hoffe auf tolle Fohlen von ihr.
In WE habe ich bisher kein Lieblingspferd.

Dein bester Börsenfang?
SE: My Heart Will Go On, ein Gruppe-Hengst mit 73er SZ.
WE: Urban Touch habe ich als Fohlen gefischt, auch mit 73er SZ.

Deine enttäuschendste Nachzucht?
Nachdem "HurdiGurdi" in seinem ersten Jahrgang einige sehr gute Pferde hatte, hat er danach eher enttäuscht.
Das beobachte ich aber häufiger: erster Jahrgang Top, zweiter Jahrgang Flop.

Verlässt Du Dich bei der Berechnung der Bodenvorliebe eines Pferdes zu 100% auf den SZ-Rechner?
Ja, das kommt meistens auch ziemlich genau hin.

Spielst Du mit einem Premium oder einem Deluxe Account, oder nutzt Du keines dieser Features?
Ich spiele mit einem Deluxe-Account, wobei mir die Stall-Einteilung am wichtigsten ist.

Nutzt Du die Groschenfunktionen und wenn ja, welche?
Ich habe mangels Qualifikation einem Dreijährigen eine Startmöglichkeit
in einem Eventrennen verschafft. Ansonsten nutze ich die Groschen nicht, verurteile aber auch niemanden, der das tut.

Du wärst König von VGtanien. Was würdest Du ändern?
Ich würde die SZ abschaffen, meinetwegen versuchsweise für eine Saison. Ich denke, das würde das ganze Spiel noch viel spannender machen.

Vielen lieben Dank, kai, dass Du uns ein wenig hinter Deine Stallkulisse hast schauen lassen.


Wie hat dir das Interview mit kai gefallen?
4.6
SE/WE: 17.04.2011
Bird / Joyeline
RL-Profil reloaded: Joyeline

Renngestüt Gergele (SE) und RG Classic Stable (WE)


Name: Alica G.

Alter: 20

Wohnort/Wohnraum: Pfaffenhofen LK: Heilbronn

Schule/Beruf: Gymnasium

Wo siehst Du Deine berufliche Zukunft?
In der Physiotherapie... Später o. nebenher auch für Pferde

Besitzt du Haustiere oder möchtest in Zukunft welche haben?
Jep, ich besitze 2 Haustiere. Einen ca. 36 Jahre alten Gelbhaubenkakadu namens Feger (eigentlich Caesar, aber wenn er versucht Caesar zu sagen, kommt nur Feger dabei raus^^) und eine 16 Jahre alte Irish Cob Stute namens Joyeline, welche mein Ein und Alles ist :D *knutsch* *drück* *knuddel*

Lieblingsessen:
Döner

Lieblingsfilm/-serie:
Ich bin gerade auf einem Merlin Trip (die Serie) und mein Lieblingsfilm ist Seabiscuit

Lieblingsbuch: Flieg mit dem Wind

Lieblingsmusik(richtung):
Och, eigentlich alles mögliche

Hobbies:
Reiten, Turnen, Kino, Freunde treffen, Reisen

Wo würdest du gerne einmal hinreisen?
Nach Irland

Welches Buch oder welcher Film hat Dich in der letzten Zeit am meisten bewegt?
-


Alica und Joyeline
Was ist Dir wichtiger: Karriere, oder privates Glück?
Hmmm das ist natürlich schwieriger zu beantworten... Meiner Meinung nach besteht zwischen Karriere und privatem Glück eine Wechselbeziehung. Ohne familiären Rückhalt und genügend Kraft um auch in schwierigen Lebenssituationen bestehen zu können (meine eigene Auffassung von privatem Glück), kann eine Karriere niemals von Dauer sein. Umgekehrt kann ohne eine Karriere, vllt auch ohne die daraus resultierenden materiellen Möglichkeiten kein privates Glück entstehen. Wie ihr seht, hält sich die Antwort ein bisschen in Schwebe, das liegt daran, dass ich euch keine genaue Antwort auf eure Frage geben kann^^

Wofür schlägt dein Herz?
Für die Pferde, ohne die die Welt jämmerlich wäre^^

Was ist dein größtes Laster/deine größte Sucht?
Ich liebe Süßigkeiten :D

Wovor hast du Angst oder Ekel?
Spinnen

Was magst du an dir?
Meine Offenheit und meine Freundlichkeit

Was stört dich an dir? Naja, jedesmal, wenn ich etwas Süßes finde, muss ich es essen^^ ich bin süchtig... Hiiiiillllllfeeee

Was war das Verrückteste, was du jemals getan hast?
Ohhhjee, das ist schwer^^ mein ganzes Leben ist verrückt^^

Was war dein (bisher) peinlichstes Erlebnis?
Ähhhm jaa, also ich wollte damals eine Möhre essen und aus irgendeinem Grund bekam ich damals einen Lachanfall... Das peinliche dabei war, dass mir die Möhrenstückchen wieder aus der Nase herauskamen *blush*

Was war Dein schönstes und was Dein schlimmstes Erlebnis?
Mein schönstes Erlebnis war, als ich meine Tinkerin bekommen habe und als mein Pflegepony neben mir eingeschlafen ist (also so richtig, nicht nur dösend auf dem Boden liegen)...

Was schätzt du an anderen Menschen und was kannst du garnicht leiden?
Ich mag es, wenn man einem Menschen voll und ganz vertrauen kann. Nur leider kommt das nur sehr sehr selten vor :D
Nicht leiden kann ich, wenn Menschen falsch sind... wenn sie einem beispielsweise Freundlichkeit vorheucheln und einem aber am Liebsten ein Messer in den Rücken hauen würden. Schlimm finde ich auch eingebildete Menschen. Die sich auf irgendetwas etwas einbilden, aber kein Deut besser sind als andere Menschen.

Worauf achtest du als erstes bei deinem Gegenüber?
Auf sein Auftreten, das beinhaltet Pflege, Geruch und Freundlichkeit. Natürlich spielt Sympathie und Antipathie auch eine große Rolle.
Wenn du für einen Tag in eine andere Rolle schlüpfen könntest - welche wäre das und warum?
Hmmm also da ich keine großen Vorbilder habe, möchte ich einfach ich bleiben.

Du bist König von Deutschland. Was würdest Du verändern wollen?
Ich würde ein neues Einwanderergesetz bestimmen... die Integration der Ausländer verbessern und die Arbeit von Grund auf reformieren^^



Alica und Joyeline


Was ist Dein größter Lebenstraum?
Ich möchte alle S Lektionen (bei der Dressur) reiten können

Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Ich arbeite mit Therapiepferden :D

Apropos Pferde - nochmal zurück dazu: Wie lange spielst du schon VG?
Ich spiele seit dem 04.11.2009 VG

Bist du eher nur Spieler oder auch viel im Forum/Chat dabei?
Ich bin nicht nur Spieler, sondern auch öfters im Forum unterwegs... im Chat bin ich auch, aber da ich in letzter Zeit ziemlich viel lernen musste, fiel das weg^^

Gibt es Spieler aus der Community, mit denen du besonders viel zu tun hast?
Am meisten zu tun habe ich mit Biene von Black Riot, Joy von Diabolo Horses, Horsy vom Fohlenhof, nek von nek^^ und Reinhard von Gut Werntal... Für die, die ich jetzt noch nicht genannt habe tut es mir leid, aber es sind einfach zu viele^^



Wie findet ihr die Neuauflage des
RL-Profils?


4.7

Du möchtest auch teilnehmen? Hier gehts zum Anmeldethread...


www.virtual-galopp.de